08385240
Link verschicken   Drucken
 

Unsere Schule

 

 

 

 

In der nächsten Zeit werden Sie hier lesen können, wie sich unser Schule der Alltag gestaltet!

Jedes Jahr  im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. 

Vorlesestudien zeigen: Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern!

Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, 

  • verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung,

  • haben im Schnitt bessere Noten und

  • später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.

In etwa jeder dritten Familie in Deutschland bekommen Kinder von ihren Eltern zu selten oder nie vorgelesen. Deswegen beteiligen wir uns am Bundesweiten Vorlesetag, der mit Ihrer Hilfe auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam machen möchte.   

 

Projekt „FiLBY“ startet an über 800 bayerischen Grundschulen

Systematisches und fachübergreifendes Lesetraining für die Grundschule der Uni Regensburg

Pressemitteilung, 18. Oktober 2018

Im Rahmen des Projektes FiLBY (Fachintegrierte Leseförderung Bayern) entwickelt der Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Regensburg in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Arbeitskreis Lesen des ISB sowie dem Bayerischen Rundfunk einen systematischen und langfristigen Leselehrgang für die Grundschule. Er beginnt in der zweiten Jahrgangsstufe und setzt sich bis zur vierten Jahrgangsstufe fort. Für jede Jahrgangsstufe stehen den Lehrkräften ca. 70 Texte aus dem Bereich des HSU- und Mathematikunterrichts zur Verfügung, anhand derer nicht nur Wissen vermittelt wird, sondern auch das Lesen von Fachtexten trainiert wird. Diese können daher sowohl im Rahmen des regulären Deutschunterrichts als auch im Fachunterricht eingesetzt werden.  In jedem Jahr stehen unterschiedliche Kompetenzfacetten im Fokus, die langfristig den Aufbau einer profunden Lesekompetenz ermöglichen.

In der zweiten Jahrgangsstufe wird durch ein Leseflüssigkeitstraining die Grundlage für komplexere Verstehensprozesse geschaffen. In den Jahrgangsstufen drei und vier liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Lesestrategien und der Förderung des selbstregulierten Lesens.

Weiterführende Informationen zum Projekt „FiLBY“ finden Sie auf der Seite der Akademie für Lehrerfortbildung und der Universität Regensburg.

 

Mit 18 weiteren Grundschulen erhielten wir im Rahmen eines Festaktes in der Comenius-Grundschule in Buchloe das Prädikat „Chor ist Klasse“ aus den Händen von Johanna Heiß-Wimmer von der Regierung von Schwaben. Damit zeichneten der Bayerische Musikrat und der Chorverband Bayerisch-Schwaben Grund- und Förderschulen im Regierungsbezirk Schwaben aus, an welchen „Vertieftes Singen in der Schule“ garantiert ist.

Das Prädikat „Chor ist Klasse!“ wurde erstmalig 2018 ausgeschrieben und zeichnet Schulen aus, die sich in herausragender Weise um das Singen in Unterricht und im Schulalltag verdient gemacht haben. Es bestätigt die Qualifikation und Nachhaltigkeit der Arbeit „Singen mit Kindern an der Schule“. Darüber hinaus erhalten die ausgezeichneten Schulen im Zuge der Nachhaltigkeit weitere Angebote

 

 

 

Ukulelenklassen
 

Für Kinderhände prädestiniert, hat die Ukulele einen entscheidenden Vorteil im Vergleich zu anderen Instrumenten, die üblicherweise zum Klassenmusizieren verwendet werden: Sie kann sowohl zur einfachen Liedbegleitung als auch zum Spiel im großen Ensemble eingesetzt werden.

 

Somit bedeutet Musizieren mit der Ukulele im Klassenverband mehr als additives Klassenmusizieren, denn die Schüler lernen einerseits ein Melodie- andererseits auch ein Harmonieinstrument nahezu im Handumdrehen spielen - und das im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Drei unserer Klassen spielen so im Musikunterricht regelmäßig Ukulele mit den mittlerweile ca. 45 Ukulelen, die in der Schule sind.